Link to the University of Pittsburgh
Link to the University Library SystemContact us link
AEI Banner

Optionen fur die Europaische Integration = Options for European integration. ZEI Discussion Paper C179, 2008

Seidel, Martin. (2008) Optionen fur die Europaische Integration = Options for European integration. ZEI Discussion Paper C179, 2008. [Discussion Paper]

[img]
Preview
PDF
Download (400Kb) | Preview

    Abstract

    [From the Introduction]. Der europäische Integrationsprozess ist ein Prozess der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und rechtlichen Neuordnung Europas. Er vollzieht sich auf Grund freier Entscheidungen der teilnehmenden Staaten auf der Grundlage einvernehmlicher völkerrechtlicher Verträge. Die vertragliche Grundlage, die im Zuge der Entwicklung des Integrationsprozesses Änderungen und Ergänzungen unterliegt, stellt als Rechts- und Verfassungsordnung sicher, dass bestimmte hierfür geeignete und ausgewählte staatliche Aufgaben statt auf nationaler Ebene nach Maßgabe gemeinsam gesetzter politischer und wirtschaftliche Ziele gebündelt auf einer übergeordneten Ebene wahrgenommen werden. Mit der Implementierung der Rechts- und Verfassungsordnung Europas organisiert sich über den nach wie vor völkerrechtlich souveränen Staaten Europas, die an dem Prozess teilnehmen und ihn gleichberechtigt gestalten, Mitgliedstaaten zur Gestaltung der übertragenen Aufgaben zugeschnittenes und den Mitgliedstaaten übergeordnetes neues Gemeinwesen. Dessen organisatorische Ausgestaltung unterliegt mit zunehmender Verdichtung der supranationalen Aufgaben zwangsläufig einem ständigen Wandel, und zwar im Sinne seiner Stärkung gegenüber den Mitgliedstaaten. Je mehr Aufgaben und Regelungshoheiten dem neuen Gemeinwesen übertragen werden, desto stärker verdichtet sich das Bild, dass über den Mitgliedstaaten etappenweise eine staatsähnliche, zumindest eine bundesstaatsähnliche Organisationsstruktur, „eine Art von Vereinigten Staaten von Europa“ im Sinne von Winston Churchills Züricher Rede (1946), (1) für manche sogar ein großmächtiger ein europäischer Superstaat zur Entstehung gelangt.

    Export/Citation:EndNote | BibTeX | Dublin Core | ASCII (Chicago style) | HTML Citation | OpenURL
    Social Networking:
    Item Type: Discussion Paper
    Subjects for non-EU documents: EU policies and themes > EU institutions & developments > institutional development/policy > historical development of EC (pre-1986)
    Subjects for EU documents: UNSPECIFIED
    EU Series: UNSPECIFIED
    ["eprint_fieldname_eusries" not defined]: UNSPECIFIED
    EU Annual Reports: UNSPECIFIED
    Series: Series > University of Bonn, Center for European Integration Studies > ZEI Discussion Papers
    Depositing User: Phil Wilkin
    Official EU Document: No
    Language: German
    Date Deposited: 14 May 2009
    Page Range: p. 49
    Last Modified: 15 Feb 2011 17:58
    URI: http://aei.pitt.edu/id/eprint/9055

    Actions (login required)

    View Item

    Document Downloads